Der Arbeitseinsatz am 25. April und das Anangeln am 1. Mai ist abgesagt

Um der “Niedersächsischen Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus” nachzukommen, müssen wir den Arbeitsdienst am Samstag den 25. April und das Anangeln am 1. Mai 2020 absagen.

Wir möchten euch dennoch dazu ermutigen ans Wasser zu gehen und zu angeln.
Es wäre schön, wenn sich doch einige am 1. Mai aufmachen würden, um an der Aue zu angeln.
Tragt dies bitte in eurer Fangmeldung ein.

Bitte beachtet am Wasser unbedingt den § 2 der Nds. GVBL. Nr 10/2020.

Dieser lautet:

§2

(1) Kontakte einer Person außerhalb der eigenen Wohnung sind nur erlaubt, wenn dabei die in den Absätzen 2 und 3 genannten Bedingungen eingehalten werden.

(2) In der Öffentlichkeit einschließlich des Öffentlichen Personenverkehrs hat jede Person soweit möglich einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Dies gilt auch für die körperlichen oder sportlichen Betätigungen im Freien, nicht jedoch gegenüber solchen Personen, mit denen die pflichtige Person in einer gemeinsamen Wohnung wohnt. Verhaltensweisen in der Öffentlichkeit, die das Abstandsgebot nach Satz 1 gefährden, sind untersagt. Dies gilt insbesondere für Gruppenbildung, Picknick oder Grillen im Freien.

(3) Der Aufenthalt in öffentlichen Raum ist vorbehaltlich des Satzes 2 jeder einzelnen Person gestattet. Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum sind auf höchstens zwei Personen beschränkt; hiervon ausgenommen sind Zusammenkünfte von Angehörigen sowie Personen, die in einer gemeinsamen Wohnung leben. Ebenfalls aus genommen sind Ansammlungen von Personen, die in einem Wartebereich des Öffentlichen Personenverkehrs unter Wahrung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen aufhalten. Kontakte und Ansammlungen von Personen an öffentlichen Orten sind zulässig, wenn diese im Zusammenhang mit der Betreuung und Versorgung von hilfsbedürftigen Personen stehen, die in sozialen Hilfs- und Beratungseinrichtungen erbracht werden.