Gewässer

  1. Aue und Godensholter Tief von der Straßenbrücke Schepser Damm in   Edewecht bis zur Einmündung des Nordloh Kanals mit allen Nebengewässer. Dazu die Gemeinschaftsstrecke mit dem F. V. Barßel vom Einlauf des Nordloher Kanals bis zum Pumpwerk nördlich der Brücke in Barßel am Nordloher Tief. Die Aue darf nur noch von Schepser Angler befischt werden mit Ausnahme des Stückes von der Brücke „Schepser Damm bis zur Süddorfer Brücke“. Hier dürfen auch Edewechter Angler fischen.
  2. Fischteich in Dänikhorst „Hochtanger Weg“. Dieser darf ganzjährig nur noch von Schepser Anglern befischt werden. Anfüttern nur mit Maden oder Würmern erlaubt. Mais oder Fertigfutter sind als Anfutter verboten.
  3. Fischteich in Edewecht „Tonkuhle am Hegekamp“ sowie alle anderen zu Befischung freigegebenen Regenrückhaltebecken in der Gemeinde siehe Sonderbestimmungen.
  4. Für den Küstenkanal ist eine Sonderkarte zum Preis von 25,- € erforderlich. Diese ist möglichst bis zum 01.01. eines jeden Jahres beim Vorstand zu beantragen.

Für unser Gewässer „Karlshof am See“ gibt es kostenlose Tageskarten. Diese sind nur beim 2. Vorsitzenden H.J. Dowedeit erhältlich und mindestens einen Tag vor Angelbeginn zu beantragen. Dieses ist nötig, da es dort nur eine begrenzte Anzahl von Angelplätzen gibt.

Sonderbestimmungen für die gemeindeeigenen Gewässer, welche in der Obhut des Fischereiverein Edewecht e.V. sind, dürfen wie folgt befischt werden.

Tonkuhle am Hegekamp:
Hier darf nur in der Zeit vom 01.06. ab 12:00 Uhr bis 31.12. eines jeden Jahres gefischt werden. Es darf mit zwei Ruten geangelt werden. Geangelt werden darf von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Nachtangeln, offene Feuer, Zelten und anfüttern ist verboten. Siehe auch die genauen Bedingungen welche im Mitgliedsbuch stehen.
Folgende Regenrückhaltebecken der Gemeinde Edewecht:
Regenrückhaltebecken „Zum Heinjesmeer“ in Klein Scharrel (FV Edewecht)
Regenrückhaltebecken „Am Ortsrand“ in Friedrichsfehn (FV Edewecht)
Diese dürfen ganzjährig befischt werden. Die Beschilderung ist jeweils genau zu beachten. Ansonsten gelten die gleichen Bestimmungen wie an der Tonkuhle am Hegekamp.

Download (PDF, 212KB)